Chiropraktik in Berlin: für Spitzensportler, Kinder, Schwangere

Die Chiropraktik ist eine ganzheitliche Behandlungsform. Mit sensibler Hand und einem guten Blick für funktionale Störungen oder muskuläre Dysbalancen behandeln erfahrene Chiropraktoren Leistungssportler, Kinder und werdende Mütter mit behutsamen manuellen Techniken. Sie arbeiten kinesiologisch, schulmedizinisch und manualtherapeutisch und fördern zudem die Selbstheilungskräfte unseres Körpers.

Die Chiropraktik ist als risikoarme Behandlungsmöglichkeit von Beschwerden, die auf biomechanische Ursachen zurückzuführen sind, wie Blockierungen in Gelenken oder Muskelverspannungen, für jedes Alter geeignet. Ziele der Chiropraktik sind:

  • Schmerzen zu lindern
  • Funktionalität und Beweglichkeit zu verbessern
  • Leistungsfähigkeit zu steigern

 

Welche Behandlungsmethoden wenden Chiropraktoren an?

Feinjustierung an Wirbelkörpern und Gelenken

Im Zentrum der Chiropraktoren steht die sanfte Justierung unserer Wirbelkörper und Gelenke. Durch leichte Impulse auf die kleinen Gelenke der Wirbelsäule, kombiniert mit lokaler Massage, können sie behutsam unsere Wirbelkörper wieder in die richtige Position bringen. Durch diese Feinjustierung werden zugleich Signale über unser Rückenmark an das Nervensystem gesendet, die eine neue „Programmierung“ unserer Bewegungsabläufe ermöglichen. 

Faszientherapie

Die Faszien sind unser Bindegewebe, das all unsere Muskelstränge, Muskelfasern und Organe einbettet, umschließt und versorgt. Das Fasziengewebe sorgt für geschmeidige Muskelbewegungen und reduziert die Reibung an unseren Muskelsträngen. Gehen von diesem empfindsamen Gewebe Verspannungen aus, können sie unsere Beweglichkeit in den Gelenken oder unsere gesamte Körperhaltung beeinträchtigen. Eine Faszientherapie kann die Verspannungen im Bindegewebe auflösen und sorgt für Flexibilität und Leichtigkeit in unseren Bewegungsabläufen.

Rehabilitation nach Sportverletzungen

Gerade für Spitzensportler ist eine schnelle Rehabilitation nach einer Verletzung von großer Bedeutung. Ziel der chiropraktischen Behandlung nach Verletzungen oder Sportverletzungen ist es, schnellstmöglich die maximale Leistungsfähigkeit für Training und Wettkampf wieder zu erlangen. Die Behandlung von Chiropraktoren richtet sich hierbei auf die Stabilisierung von Gelenken und auf flexible, ökonomische Bewegungsabläufe. Individuelle Übungen, die regelmäßig zu Hause oder im Training durchgeführt werden können, ergänzen die chiropraktische Behandlung.

 

Mögliche Begleiterscheinungen der Chiropraktik

Die angewandten Behandlungstechniken richten sich nach den individuellen Beschwerden. Die Chiropraktik ist eine sanfte Behandlungsform und daher auch für Babys geeignet. Als häufigste Nebenwirkungen (bei etwa einem von 20 Patienten) tritt Muskelkater auf. Kopfschmerzen nach einer chiropraktischen Behandlung sind sehr selten. Nach der Behandlung in unserer Praxis Berlin-Chiropraktoren stehen wir unseren Patienten selbstverständlich telefonisch für Nachfragen zur Verfügung. 


Sie möchten mehr über die individuellen Möglichkeiten der Chiropraktik wissen? 
Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Chiropraktorin Laura Groom per Email oder rufen Sie uns unter 030 2887 5433 an.