Kopfschmerz Ade

von B2K Media GmbH (Kommentare: 0)

5 natürliche Wege um sich von Kopfschmerzen zu befreien

Wenn der Kopf dröhnt, sind bereits einfache Dinge des Alltags kaum zu bewerkstelligen. Trotz zahlreicher Verpflichtungen wie Familie oder Arbeit ist es in solchen Momenten kaum möglich etwas anderes zu tun als sich hinzulegen und zu hoffen, dass die Schmerzen vorbeigehen. Was aber tun, sollten diese häufiger auftreten? Wir können leider nicht immer Ruhephasen einlegen und die restlichen Dinge des Alltags beiseiteschieben. Natürlich gibt es die Möglichkeit sich mit Schmerztabletten zu betäuben. Dies ist allerdings auf Dauer risikoreich und daher am besten, wenn möglich, zu vermeiden.

Hier stellen wir Ihnen 5 Alternativen vor:

  1. Achten Sie auf Ihre Ernährung
    Bei häufigen Kopfschmerzen sollten Sie darauf achten, ob Sie viele ´biogene Amine` über die Nahrung zu sich nehmen. Diese sind beispielsweise in Käse, Schweinefleisch, Weizen, reifen Käse sowie Produkte mit dem Geschmacksverstärker Glutamat enthalten. Bei manchen Menschen ist der Abbau verlangsamt und führt u.a. zu Kopfschmerzen.
  2. Dehnen Sie sich
    Manchmal entstehen Kopfschmerzen aufgrund einer verspannten Muskulatur im Nacken- und Schulterbereich. Dabei handelt es sich um sehr hartnäckige Kopfschmerzen, die zunächst „gelöst“ werden müssen. Für die Dehnung der seitlichen Nackenmuskulatur können Sie abwechselnd den Kopf zur linken und zur rechten Seite neigen und in Richtung Schulter drücken. Achtung! Bei Übungen ist es immer wichtig, dass Sie, sei es im Stehen oder Sitzen, eine aufrechte Position einnehmen und Ihre Füße fest am Boden stehen haben.
  3. Gönnen Sie sich eine Massage
    Falls Sie stressbedingte Kopfschmerzen haben, ist eine Massage genau das Richtige für Ihre verspannte Muskulatur und Ihre Psyche. Falls Sie jedoch gerade nicht die nötige Zeit haben sich professionell massieren zu lassen, können Sie auch selbst Hand anlegen und ihren Nacken durchdrücken. Das könnte bereits helfen den Schmerz ein wenig zu lindern.
  4. Reiben Sie Pfefferminzöl an ihre Schläfen und Stirn
    Laut einer deutschen Studie gehen Kopfschmerzen mit Hilfe von Pfefferminzöl zurück.
    Es lohnt sich demnach es wenigstens ausprobiert zu haben!
  5. Lassen Sie sich von einem Chiropraktor behandeln
    Falls Ihre Kopfschmerzen aufgrund von Verspannungen auftreten, empfiehlt es sich einen Chiropraktor aufzusuchen.
    Selbst Migräne kann laut einer Studie an der Macquarie Universität (AU) durch chiropraktische Behandlungen erheblich reduziert werden. Bei 22 % der getesteten Patienten gab es eine wesentliche Reduzierung der Symptome und bei weiteren 50 % eine spürbare Verbesserung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben